Skip to main content
  • KONTAKTIEREN SIE UNS

    Wir sind gerne persönlich für Sie da

    +49 8151 2719-0

    Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
    Fr. 9:00 - 15:00 Uhr

  • NEWSLETTER ANMELDUNG

    Unser Veranstaltungs-Newsletter informiert Sie über neue Seminare und aktuelle Konferenzen.

    Anmelden

Fachkonferenz Wohnbau 2024 modular - seriell - nachhaltig

Fachkonferenz Wohnbau 2024 modular - seriell - nachhaltig

4. Fachkonferenz am 28./29. November 2024 in München

Bewertung:
Kosten:
(Kategorie Bauherr)
(Kategorie Industrie)

Das Programm zur Fachkonferenz Wohnbau modular - seriell - nachhaltig folgt in Kürze.

SEMINARTAG

Mittwoch, 27. November 2024

Moderation: Nina Bendler, freischaffende Architektin


Intensivseminar 1

Erfolgreiche Ausschreibung von seriellen und modularen Wohnbauprojekten

  • Einführung serielles und modulares Bauen
  • Die systemneutrale Planung
  • Funktionale Leistungsbeschreibung

Referent: David M. Meuer, Geschäftsführer meuer – planen, beraten Architekten GmbH, München | Vorstand Bayerische Architektenkammer


ODER


Intensivseminar 2

Erfolgreiche Verträge im Wohnungsbau

  • Vertragsmodelle
  • Leistungsbeschreibung
  • Der modulare Bauvertrag: Bestandteile mit Checkliste

Referent: Dr. Rainer Kohlhammer, Partner und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, LUTZ | ABEL Rechtsanwalts PartG mbB, München


Die eintägigen Seminare ergänzen das Programm der Fachkonferenz Wohnbau – modular, seriell, nachhaltig, können aber auch separat gebucht werden.


ERSTER KONFERENZTAG: Donnerstag, 28. November 2024

Moderation: Nina Bendler, freischaffende Architektin


9.00 Begrüßungskaffee


9.30 Eröffnung durch Management Forum Starnberg und die Moderatorin


MODULARES BAUEN IN HOLZ

9.45 Die Renaissance modularer Bauweisen durch den Holzbau

  • Konzeption und Planung von Wohnungsbauten im Angesicht industrieller Vorfertigung

Ulf Rössler, geschäftsführender Gesellschafter, Dressler Mayerhofer Rössler Achitekten und Stadtplaner GmbH


FLEXIBILITÄT UND EFFIZIENZ

10.15 Vorteile des Ziegel-Modulbaus

  • Vorgefertigt, umweltfreundlich, nachhaltig
  • Logistik, Normung, Zertifizierung

Referent folgt in Kürze


DAS STRO(H)MHAUS

10.45 Mit Naturbaustoffen und moderner Technik zum fast autarken Gebäude

  • Neubau nur zirkulär, ressourcenoptimiert, folienfrei in Holz/Stroh Modulbauweise
  • Gesundes Wohnraumklima durch schadstofffreie, feuchteregulierende Naturbaustoffe

Dag Schaffarczyk, Geschäftsführer, Spreeplan Projekt UG


11.15 Kommunikations- und Kaffeepause

PARTNER-CIRCLE – Geführter Rundgang durch den Ausstellerbereich


RAHMENVEREINBARUNG 2.0

12.00 Welchen Wohnungsbau brauchen wir eigentlich?

  • Was hemmt uns?
  • Wie sollen wir bauen?

Fabian Viehrig, Leiter Bauen und Technik, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.


12.30 Statement-Runde „Vorfertigung“ mit Ulf Rössler, Dag Schaffarczyk und Fabian Viehrig


13.00 Mittagspause - Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch


SYSTEM VERSUS VIELFALT

14.30 Wohnungsbau im Zwiespalt von Standardisierung und Komposition

  • Genossenschaftliches Wohnprojekt
  • Serielle Bauweisen für eine schnelle und ökonomische Realisierung?

Verena Fridrich, Architektin und Stadtplanerin mit

JudithBurgerova, Architektin und Stadtplanerin, 03 Arch.


BIM

15.00 Digitaler Zwilling für die Wohnungswirtschaft

  • Bauteilorientierter Zwilling
  • Bauantrag: digital - BIM basiert
  • Datenstandards für die Wohnungswirtschaft

André Pilling, geschäftsführender Gesellschafter der POS4 Architekten Generalplaner GmbH und DEUBIM GmbH


#BAUTKEINENSCHEISS

15.45 Für welche Projekte gibt es in Zukunft überhaupt noch Geld?

  • CO2 Budget & Werthaltigkeit der Sicherheiten
  • Erhalt von Materialwerten
  • Fokus Teilgebäude/Modul und Bauteil

Manuel Ehlers, Head of Sustainable Property, Triodos Bank N.V. Deutschland


16.15 Kommunikations- und Kaffeepause - Gelegenheit zum Ausstellungsbesuch


PARALLELE SESSIONS

I WORKSHOP

17.00 Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude

  • Systeme zur Nachhaltigskeitsbewertung
  • Fördermittel für QNG-zertifizierte Gebäude

Moderation: Prof. Dr.-Ing Natalie Eßig, Professorin für Baukonstruktion, Hochschule München


II SIMULATIONSSPIEL

17.00 KLIMAANPASSUNG IN AKTION

  • Interaktive Erstellung von Wirkungsketten zur Klima-Risikobewertung
  • Entwicklung von anpassungsfähigen Strategien und Maßnahmen

Moderation: Ahmed Khoja, Berater für Nachhaltigkeit und Klimaresilienz, Hochschule München, UIRECA GmbH


TRENDREPORT

18.00 Technologien und Startups im Wohnungsbau

  • Blick von außen
  • Innovationen im Wohnungsbau
  • Know How Transfer aus anderen Branchen

Felix Holzapfel, Top10 Global Thought Leader für Digitale Transformation, Quovabiz GmbH


18.30 Apéro


HIGHLIGHT

19.00 Wohnbautalk mit Teilnehmer-Voting

Diskutieren Sie mit Vertreter:innen aus Politik, Industrie und Öffentlichkeit

Moderation: Nina Bendler, freischaffende Architektin


Im Anschluss GET-TOGETHER – Wir laden Sie herzlich ein zum Dialog mit Referierenden und Teilnehmenden – eine Gelegenheit für Erfahrungsaustausch, Networking und Kontakte am Rande der Veranstaltung


ZWEITER KONFERENZTAG: FREITAG, 29. November 2024

Moderation: Nina Bendler, freischaffende Architektin


8.30 Partnercafé in der Ausstellung


WOHNUNGSBAU IN DER PRAXIS

9.15 Städtisches Mehrgenerationenwohnen in Freising Lerchenfeld – bezahlbar und qualitätvoll

  • Flächenreduzierung für Bezahlbarkeit
  • Serielle Produktion von Fassaden und Grundrissen
  • Soziale Nachhaltigkeit

Michaela Ausfelder, Inhaberin, eap architekten.stadtplaner mit

Beate Schelle, Stadtbaumeisterin, Große Kreisstadt Freising


PRAXISBERICHT

10.00 Holzmodule für Klimaneutralität in Städten?

  • Wie viel Holz geht im Wohnungsbau?
  • Lösungen für Brand- und Schallschutz

Referent folgt in Kürze


SOZIALER WOHNUNGSBAU

10.30 Status Sozialer Wohnungsbau

  • Ist die serielle Bauweise die Lösung?
  • Projektbeispiel Quartier Pankow

Thorsten Schulte, Geschäftsführer, Gewobag EB, Berlin


11.00 Kommunikations- und Kaffeepause


12.00 Abfahrt zu den Besichtigungen


I FREIHAM: GENOSSENSCHAFTLICHES WOHNPROJEKT

  • Laubengang und Logen aus Betonfertigteilen
  • Werksseitig vorgefertigte Fassadenelemente
  • Wohnungen in Holz-Hybridbauweise

Ansprechpartnerin: Verena Fridrich, Architektin und Stadtplanerin, 03 Arch.


II Genossenschaftlicher Wohnungsbau in München-Pasing

  • Seriell, kostengünstig und zeitsparend durch Systematisierung
  • Zertifziert nach Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude

Ansprechpartner: Richard Greß, Niederlassungsleiter Goldbeck Süd GmbH und Tobias Mösmang, Vorstand, Heimstättenbaugenossenschaft Pasing eG


Ca. 15.30 Ende der Konferenz

Zielgruppe der Fachkonferenz Wohnbau modular - seriell - nachhaltig

Mit der Fachkonferenz wenden wir uns an alle am Bau Beteiligten, die sich mit dem Bauen von Wohngebäuden jeder Art, wie z.B. mehrgeschossiger Wohnungsbau, Mitarbeiterwohnungen, Studentenwohnheime, Hochhäuser, multi-tenant buildings, Boardinghäuser etc. beschäftigten und diese in serieller und modularer Weise umsetzen möchten. Herzlich eingeladen sind Geschäftsführer:innen sowie leitende Fach- und Führungskräfte der Wohnungsbaugenossenschaften und -gesellschaften, der Bauabteilungen der Bauauftraggeberseite aus der freien Wirtschaft, Immobilien- und Projektentwicklungsunternehmen sowie Bauamtsleiter:innen der Kommunen, Städte, Gemeinden und Landkreise, der Bereiche Quartiersentwicklung, Städtebau, Gebäudeplanung, Hochbau. Außerdem angesprochen sind Architekt:innen, Bauingenieur:innen und Fachplaner:innen der unabhängigen Architektur- und Fachplanungsbüros.

Rückblick zur Fachkonferenz "Wohnbau modular - seriell - nachhaltig"

Video


STIMMEN VON TEILNEHMENDEN zur Fachkonferenz "Serieller Wohnbau"

"Sehr gut organisiert, informativ und bietet einen guten Überblick, wo die Branche derzeit steht."

F. Stadtschreiber, Kiubo GmbH


"Ein rundum gelungenes Gesamtpaket zum Thema modularer Wohnungsbau."

W. Wölfl, Dallmer GmbH & Co. KG


"Interessante Fachkonferenz, sehr gut organisiert mit vielen Anregungen."

O. Keese, Keese ingenieure + planer


"Inspirierende, spannende und herausfordernde Fachkonferenz, die hoffentlich nachhaltig verändert und ermutigt neu zu denken, zu planen, zu bauen und zu leben. Danke für die perfekte Organisation und die angenehme Atmosphäre."

C. Schneider, moos giuliani herrmann architekten


''Aus den informativen Vorträgen konnte man einen guten Einblick zu den aktuellen Themen serieller Wohnungsbau bzw. serielles Sanieren erhalten, was für unsere zukünftige Projektausrichtung zum Thema Wohnungsneubau sehr hilfreich war.''

D. Wagenschütz; GWV-Ketzin Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH


Preisinformationen zur Fachkonferenz Wohnbau modular - seriell - nachhaltig

TEILNAHMEGEBÜHR WOHNBAU 2024 AM 28./29. NOVEMBER 2024

Kategorie BAUHERR € 945,- zzgl. gesetzlicher MwSt.:

  • Leiter Bauabteilung (ausgenommen Kategorie INDUSTRIE), Bauamtsleiter der Kommunen, die Gebäudebau planen oder/ und in Auftrag geben bzw. ausschreiben
  • Architekten, Bauingenieure, Fachplaner der unabhängigen Architektur- und Fachplanungsbüros
  • Projekt- bzw. Immobilienentwickler und -investoren

Kategorie INDUSTRIE € 1.745,- zzgl. gesetzlicher MwSt.:

  • Anbieter von Modul- und Elementbauweisen bzw. anderen modularen Bausystemen
  • Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für den Modulbau anbieten | In dieser Preiskategorie sind maximal zwei Personen aus einem Unternehmen zugelassen

TEILNAHMEGEBÜHR INTENSIVSEMINAR AM 27.NOVEMBER 2024

Ihr Vorteil: Mit der gleichzeitigen Buchung der Fachkonferenz Wohnbau 2024 und eines der Intensivseminare am Vortag erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von € 400,- Einzelpreis Intensivseminar OHNE Buchung der 4. Fachkonferenz Wohnbau 2024 € 1.345,- zzgl. gesetzlicher MwSt.

Konferenz und Seminar: Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg GmbH schriftlich bestätigt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Veranstaltung teilnehmen, gewähren wir dem/der zweiten und jedem/jeder weiteren Teilnehmenden 10% Preisnachlass. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt Rechnungsausgleich voraus. Orts-, Format- und Programmänderungen behalten wir uns vor.

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an.

TERMINE UND VERANSTALTUNGSORTE

Donnerstag , 28. bis Freitag, 29. November 2024 in München:

Design Offices München Atlas, Rosenheimer Str. 143C , 81671 München, Internet: www.designoffices.de/standorte/buero-mieten-muenchen/muenchen-atlas



Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 51,90 (einfache Fahrt mit Zugbindung inklusive City Ticket zur Nutzung in bestimmten Tarifzonen des ÖPNV für An- und Abreise in 126 Städten; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

Infos unter:  www.management-forum.de/bahn

Moderation

Nina Bendler

Nina Bendler ist freischaffende Architektin. Sie entwickelte einen Modulbaukasten für die Vonovia AG, der bundesweit umgesetzt wurde und gewann zudem 2018 einen der Rahmenverträge des GDW-Wettbewerbs für Modulares Bauen. Nina Bendler kennt in ihrer über 20-jährigen Tätigkeit sowohl die Sicht als Architektin wie die des Planers und Bauherren.

Michaela Ausfelder

Michaela Ausfelder beschäftigt sich seit Bestehen ihres Büros eap architekten.stadtplaner mit besonderen Wohnkonzepten im Sozialbereich und damit intensiv mit den Themen Effizienz, Suffizienz sowie sozialer und baulicher Nachhaltigkeit.

Judith Burgerova

Judith Burgerova , Architektin und Stadtplanerin, ist überzeugt von der gesellschaftlichen Bedeutung von Architektur. Sie ist Mediatorin im Planungs-, Bau- und Umweltbereich und hinterfragt immer wieder die Standards im Bau sowie die Konventionen im Umgang miteinander.

Manuel Ehlers

Manuel Ehlers ist seit 2016 bei der Triodos Bank N.V. Deutschland für den Bereich Nachhaltige Immobilien in Deutschland verantwortlich. In dieser Funktion hat er den Begriff von Nachhaltigkeit im Kontext von Immobilien immer weiter mit einem klaren Ziel für Klimaschutz und soziale Inklusion geprägt und geschärft.

Prof. Dr.-Ing. Natalie Eßig

Natalie Eßig ist Professorin für Baukonstruktion und Bauklimatik an der Hochschule München und Gründerin von BiRN - Bauinstitut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen GmbH.. Die Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden und Stadtquartieren sowie deren Architektur- und Energiekonzepte betrachtet sie v.a.

unter Beachtung des gesamten Lebenszyklus.

Verena Fridrich

Verena Fridrich, Architektin und Stadtplanerin, lehrte am Lehrstuhl für Entwurfsmethodik und Gebäudelehre von Florian Nagler und am Institut für Städtebau der Hochschule München. Ihr Ziel ist es, Wohnungen mit Komfort zu entwerfen, die ganz selbstverständlich Teil der Stadt werden.

Felix Holzapfel

Felix Holzapfel, ist ein erfolgreicher Unternehmer und anerkannter Experte im Bereich digitale Transformation. Er hat bereits zahlreiche KMU, DAX und Fortune 500 Unternehmen auf ihrem Weg in das digitale Zeitalter begleitet.

Ahmed Khoja

Ahmed Khoja ist Berater für Nachhaltigkeit und Klimaresilienz an der Hochschule München. 2024 gründete er die UIRECA - Urban Institute for Regenerative Environments and Climate Adaptation.

André Pilling

André Pilling gehört zu den führenden BIM-Experten in Deutschland.Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt er sich mit der digitalen Transformation in der Bau- und Immobilienwirtschaft und hat früh die Chancen der BIM-Methode für zeitgemäßes, nachhaltiges und kosteneffizientes Planen, Bauen und Betreiben von Immobilien erkannt.

Ulf Rössler

Ulf Rössler ist als Partner im Büro Dressler Mayerhofer Rössler Achitekten und Stadtplaner GmbH mitunter für die Leistungsphasen 6-9 verantwortlich. Ein Schwerpunkt des Büros liegt im Bereich des Wohnungsbaus, des klimagerechten Bauens sowie des industriell vorgefertigten Holzbaus.

Dag Schaffarczyk

Dag Schaffarczyk arbeitet bei Spreeplan Projekt UG seit ca. 30 Jahren zirkulär, nachhaltig, ressourcen-, müll-, energie- und kostenreduziert sowie baustoff-, natur-, arten-, wasser- und gesundheitsoptimiert in den Bereichen Projektentwicklung, -steuerung, Umsetzung, Beratung, Planung, Betrieb, Bildung und Schulung, Recht, Versicherung, Fördermittel und Finanzierung.

Barbara Schelle

Barbara Schelle ist Stadtbaumeisterin der Stadt Freising. Ihre Maxime auf dem Weg zur Klimaneutralität ist es, vernünftig zu planen, zu bauen und mit hoher Qualität umzusetzen - als Stadtplaner, Architekt und Vertreter der öffentlichen Hand.

Thorsten Schulte

Thorsten Schulte ist gelernter Maurer und Architekt mit langjähriger Erfahrung in der Projektsteuerung diverser Großprojekte in Berlin und Brandenburg. Seit bald vier Jahren ist er für etwa 30 Neubauprojekte/Quartiere für die Gewobag AG zuständig.

Fabian Viehrig

Fabian Viehrig kümmert sich als Leiter für Bauen und Technik auf Bundesebene um politische Weichenstellungen für mehr Wohnraum. Er möchte Hemmnisse für den Wohnungsbau identifizieren und Lösungen anbieten für robuste Gebäude, die lange und störungsfrei zu akzeptablen Kosten funktionieren.

Platinpartner

Goldbeck realisiert zukunftsweisende Immobilien in Europa. Das Unternehmen versteht Gebäude als Produkte und bietet seinen Kunden alle Leistungen aus einer Hand: vom Design über den Bau bis zu Serviceleistungen während des Betriebs. Mit dem Anspruch „building excellence“ verwirklicht das Familienunternehmen Immobilien wirtschaftlich, schnell und nachhaltig bei passgenauer Funktionalität.

Goldbeck ist Partner für die mittelständische Wirtschaft und Großunternehmen, Investoren, Projektentwickler sowie öffentliche Auftraggeber. Zum Leistungsangebot gehören Logistik- und Industriehallen, Büro- und Schulgebäude, Parkhäuser und Wohngebäude. Bauen im Bestand sowie gebäudenahe Serviceleistungen vervollständigen das Spektrum. Das Unternehmen realisierte im Geschäftsjahr 2022/23 573 Projekte bei einer Gesamtleistung von 6,7 Mrd. Euro. Aktuell beschäftigt Goldbeck mehr als 12.000 Mitarbeitende an über 100 Standorten in ganz Europa.www.goldbeck.de

Wir bei Leipfinger-Bader verbinden im Ziegel-Modulbau traditionelle Handwerkskunst mit moderner Präzision und realisieren dadurch schnelle, flexible und umweltfreundliche Projekte. Unsere modulare Bauweise mit Ziegeln ermöglicht eine effiziente Planung und Ausführung, wodurch wir Bauzeiten reduzieren und Störungen minimieren. Darüber hinaus setzen wir auf die massive Bauweise, denn nur sie gewährleistet herausragende Wärmespeicherung, Schalldämmung und Brandschutz für langlebige und werthaltige Gebäude.www.leipfinger-bader.de

Goldpartner

James Hardie ist Marktführer für Faserzementbaustoffe. Mit den Marken Hardie®, fermacell® und Aestuver® konzentriert sich James Hardie auf nachhaltige Lösungen für Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie Industriebauten. Zum Produktprogramm gehören Fassadentafeln und -paneele der Marke Hardie® sowie fermacell® Gipsfaserplatten und Estrichelemente für den hochwertigen Trocken- und Holzbau. Dabei stehen vor allem bei fermacell® die Themen Nachhaltigkeit und gesundes Wohnen im Vordergrund. https://www.jameshardie.de

Seit über 40 Jahren sind wir Ihr verlässlicher Lüftungspartner und setzen konsequent auf modernste Elektronik und hochwertige Komponenten. Daraus resultieren individuelle Lüftungslösungen für unterschiedlichste Bauvorhaben. Die Qualität unserer Komfortlüftungsgeräte, made in Germany, spiegelt sich in verschiedenen Zertifikaten und einer grundsätzlichen Förderbarkeit wider. Das ist Lüftung wie sie sein sollte. www.meltem.com

Seit mehr als 55 Jahren steht der Name HBS für Beton-Fertigbäder auf höchstem Qualitätsniveau. Unsere Fertigbäder werden seit Jahrzehnten erfolgreich beim Bau von Wohnanlagen, Altenwohn- und Pflegeheimen, Hotels, Studentenwohnheimen und ähnlichen Gebäuden eingesetzt. Sie werden individuell nach Ihren Wünschen und Vorgaben im Werk hergestellt und komplett anschlussfertig zur Baustelle geliefert. Vor Ort sind innerhalb der Bäder keine Arbeiten mehr erforderlich. „Modulare Bauweise at its best“. www.fertigbad.info

 

Wir von Pichler Lufttechnik bringen mit unseren energie- und kosteneffizienten Lüftungssystemen mehr Behaglichkeit in Wohnungen, Büros, Hallen und Gebäude in ganz Europa. Was als kleiner Familienbetrieb begann, findet heute in zweiter und dritter Generation seine Fortsetzung als modernes, innovatives Vorzeigeunternehmen in der Branche. Von der Entwicklung über die Konstruktion und Produktion bis zur Inbetriebnahme liefern wir sowohl Komponenten als auch Gesamtanlagen. Alles aus einer Hand ist unsere Devise für angenehme Luft in allen Räumen. www.pichlerluft.de

Partner werden

Haben Sie Interesse, sich auf dieser Veranstaltung zu präsentieren? Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrer Zielgruppe in direkten Kontakt zu treten! Inszenieren Sie Ihr Unternehmen auf dieser hochkarätig besetzten und erfolgreichen Konferenz. Werden Sie Partner der Ausstellerwelt mit einem Ausstellungsstand und vielleicht sogar mit einer inhaltlichen Beteiligung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter kamilla.nuruzova@management-forum.de oder +49 8151 271914

Konzeption

Dr. Victoria Hohenadel

Projektmanagerin

+49 8151 27 19-17

victoria.hohenadel@management-forum.de

Organisation

Christine Cooper

Veranstaltungsorganisation

+49 8151 2719–23

christine.cooper@management-forum.de

Aussteller & Partner

Kamilla Nuruzova

Managerin Vertrieb Ausstellung & Sponsoring

+49 8151 2719-14

kamilla.nuruzova@management-forum.de

Haben Sie Fragen?

Elisabeth Di Muro

Kundenservice

+49 8151 2719–0

E-Mail senden

Werden Sie jetzt Aussteller/Partner:

Intensivieren Sie bestehende Kontakte und erreichen Sie hochkarätige potentielle Kunden.

JETZT PARTNER WERDEN
Veranstaltungskategorie:

INHOUSE
WEITER-
BILDUNG

PERSONAL-
ENTWICK-
LUNG

managed
events

Unternehmens-

kultur

PARTNER WERDEN

ÜBER UNS

KONTAKTIEREN SIE UNS

Wir sind gerne persönlich für Sie da

+49 8151 2719-0

Mo. - Do. 9:00 - 17:00 Uhr
Fr. 9:00 - 15:00 Uhr