Die Großküche der Zukunft
Best Practice Beispiele für innovative und zukunftsfähige Konzepte
> Planung von Großküchen: innovative Erfolgskonzepte
> Effizienz im Küchenprozess: Lean Management hilft
> Die Küche der Zukunft: total digital
> Gemeinschaftsverpflegung: Nachhaltigkeit ist ein Muss
> Hygienekonzepte: Worauf der Prüfverband achtet
> Hochschulgastronomie: So gelingt der Imagewandel
> Roboter: Auf dem Weg zum Standard in der Großküche
> Großküchenplanung: Mit BIM professionell und sicher konzipieren

Special
Exklusive Besichtigung des neu eröffneten Betriebsrestaurants DO&CO München GmbH Freiraum Unterschleißheim

Exklusive Fachausstellung
mit Blick hinter die Kulissen der Großküchen-Welt

 

Veranstaltung „Bau und Betrieb von Großküchen und moderner Betriebsgastronomie 2017“ 16./17. Mai 2017 in München

 

 

 

 

 

 

 

 

Zufriedenheit aus der letzten Veranstaltung mit diesem Thema:
 
 

Programm

Das Programm

 

Moderatorin: Maxi Scherer, Chefredakteurin, CATERING MANAGEMENT, FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching

 

Erster Tag: Donnerstag, 26. April 2018

9.15 Begrüßung durch die Moderatorin und Management Forum Starnberg

9.30 Welche Trends prägen die nächsten Jahre?
> Marktbeobachtung und Beispiele
> Essen und Ernährung als Lifestyle Thema
> Wie geht der Außer-Haus-Markt mit dem neuen Genuss- und Ernährungsbewusstsein um?
> Nationale und internationale Konzeptbeispiele
> Wie weit muss sich die Betriebsgastronomie auf die neuen Marktstrukturen einstellen?
Thomas Bettcher, Gesellschafter und Mitglied der Geschäftsführung,SODA GmbH

10.10 Die Gemeinschaftsverpflegung im Wandel der Zeit
> Die Veränderung des Gastverhaltens
> Die neue Bedeutung der Zwischenverpflegung (der innogy deli)
> Großküche war gestern, oder auf veränderte Essgewohnheiten- und Arbeitsanforderungen reagieren
> Multifunktionale Restaurantplanung
> Höchste Qualitätsstandards und Nachhaltigkeit durch alle Prozessstufen in der GV
Horst M. Kafurke, Geschäftsführer, innogy Gastronomie GmbH

10.50 Start-Up Vortrag: Digitalisierung in der Gewerbeküche
> Der Einzug von Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT)
> Vorteile der Vernetzung einer Küche
> Die Sicherheit von Cloud Lösungen
> Tipps und Tricks für die Planung
Marc-Oliver Schneider, Geschäftsführer, kiconn GmbH

11.20 Kommunikations- und Kaffeepause

Partner Circle – geführter Rundgang der Teilnehmer zu den Ausstellungsständen unserer Partner

12.10 Frisch, gesund und heiß soll es sein – Ansprüche an eine Klinikküche 2018
> Cook: Zubereitung im Thermomix XXXL
> Chill: 1,5 Tonnen Eis täglich für die Ruhephasen
> Hot: Speisenverteilsystem mit Induktion
> Gesund: Erkenntnisse unserer Ernährungswissenschaftler
Dr. Kerstin Haase, Geschäftsführerin, Zentralklinik Bad Berka GmbH

12.50 New Way Of Working (NWoW)
> Veränderung unserer Unternehmenskultur als zentraler Bestandteil unseres Transformationsprozesses
> Module unserer neuen Gastronomie
> Unsere Change-Begleitung
> Umsetzung des NWoW Konzepts, in Verbindung mit gastronomischen Angeboten im Pilotstandort Hamburg
> Erste Ergebnisse
Hans Rudolf Eggenkämper, Prokurist, AXA Konzern AG

13.20 Gemeinsames Mittagessen

14.40 Update – Lebensmittelrecht – Hygienewissen kompakt
> Aktuelle Entwicklungen im Bereich Lebensmittelkontrolle
> Schluss mit Halbwissen – Lebensmittelrecht kompakt
> Dunkle Wolken am Horizont – was bringt die Zukunft
> Werden Sie aktiv, warten Sie nicht, bis der Kontrolleur kommt
Rainer Nuss, Präsident, Verband der Lebensmittelkontrolleure Ba-Wü

15.20 Nassmüllentsorgung – Wandel der Zeit
> Operative Herausforderungen
> Wirtschaftliche Betrachtung
> Was bietet der Markt
> Erfahrungsberichte aus der Praxis
Andreas Giel, geschäftsführender Gesellschafter, GIEL Planungsgesellschaft mbH

15.50 Atmen – Luft als Nahrungsmittel und Grün als Entschleuniger
> LUFT und KLIMAMASCHINE „BREATHE.AUSTRIA“ und „AIRSHIP“ SERIE
> „ORGANIC CANTEEN“ in Zürich
> Neues Büro im WALD „FORESTRY IN THE FOREST“ in Tschechien
> Design your free local Menu – an OPEN KITCHEN for SAO PAULO
D.I. Lisa Maria Enzenhofer, Gründerin, ecosphere.institute

16.30 Kommunikations- und Kaffeepause

17.15 Zweimal neu – Sanierung der Zentralmensa und Neubau Mensa Obergraben
> Allgemeine Infos zum Studierendenwerk Siegen
> Sanierung Zentralmensa
> Neubau der Mensa Obergraben in der Altstadt Siegen
> Auch Mensen benötigen ein Gastro-Konzept
Elmar Köninger, Leiter Hochschulgastronomie, Studierendenwerk Siegen A.ö.R.

17.55 Podiumsdiskussion – Lebensmittel in der Großküche der Zukunft
mit Ihren Experten, u.a.:
Konrad Geiger, Geschäftsführer, Bio-Kontor 7 GmbH & Co. KG
Irma Häberle, Projektleiterin, Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn
Horst M. Kafurke, Geschäftsführer, innogy Gastronomie GmbH
Elmar Köninger, Leiter Hochschulgastronomie, Studierendenwerk Siegen A.ö.R.
Christian Schindler,
Blog Zukunft des Essens

18.30 Abfahrt zur Besichtigung

19.00 Besichtigung des neu eröffneten Betriebsrestaurants DO&CO München GmbH, Freiraum Unterschleißheim mit anschließendem Abendessen

ca. 21.30 Rückfahrt und Ende des ersten Veranstaltungstages

 

Zweiter Tag: Freitag, 27. April 2018

8.45 Begrüßung zum zweiten Konferenztag

8.50 Konzeption und Bau von attraktiven und effizienten Mitarbeiterrestaurants – eine Betreibersicht anhand von zwei realisierten Projekten
> Überblick Restaurantkonzepte
> Philosophie
> Energieeffiziente Küche – Fallbeispiel ABB «Foodorama» Baden (CH)
> Flächeneffizientes Restaurant – Fallbeispiel <<twentynine>> Glattbrugg (CH)
> Fazit und Learnings
Anton Bucher, Projektleiter, SV Group
Marco Meier, Leiter Business Development, SV Group

9.30 Die Gastronomie wird zur Coworking- und Kommunikationszentrale – Projektarbeit aus Sicht des Küchenfachplaners am Beispiel des Axel Springer Neubaus in Berlin
> Kreative Konzeption zur Wandlung von Zwängen zu Chancen und Alleinstellungsmerkmalen
> Die ursprüngliche Gastronomievision bei Axel Springer
> Ideale aufeinander folgende Projektschritte in der Konzeption und Planung der Küchentechnik
> Konzeptschwerpunkte wie Servicelevel light, Frontline-Decoration, Wandelbarkeit der Outlets
Sebastian Herrmann, Gesellschafter und Prokurist, Reisner & Frank
Rüdiger Stein, Projektleiter Gastronomie & Events, PACE

10.10 Start-Up Vortrag: Fettabscheider 4.0
> Fettabscheider online
> Das Webportal für umfassendes Management und Kontrolle
> Nachweis des ordnungsgemäßen Betriebs
Torsten Grüter, Geschäftsführer, MAGUS GmbH

10.20 Einsatz der Digitalisierung bei Apleona zur Kommunikation mit unseren Gästen
> Publikation unserer Menüpläne mit Allergenen, Zusatzstoffen, Nährwerten und CO² Fußabdruck über App und im Internet
> Zeitgesteuerte Darstellung unserer Menüs im Restaurant auf Monitoren
> Elektronische Übernahme der Allergene, Zusatzstoffe und Nährwerten von unseren Lieferanten
> Automatische Kalkulation der Allergene, Zusatzstoffe und Nährwerte in unseren Rezepturen und Menüs
> Tagesaktuelle Berechnung des CO² Fußabdrucks für unsere Rezepturen und Menüs
Holger Klemm, Einkauf Food, Apleona

10.50 Kommunikations- und Kaffeepause

11.30 Alltag und Gedanken eines Betriebsleiters in der Betriebsverpflegung
> Warum gerade ich ?
> Was ist Erfolg?
> Trends- Ist Ernährung eine Religion geworden?
> Fragen/Diskussion
Stephan Feneberg, Leiter der Wirtschaftsbetriebe, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

12.10 Get organized for better food
> Food Prozesse vom Acker bis zum Teller
> Bedeutung der Ressource Food zwischen Grundbedürfnis und Lifestyle
> Moderne Versorgung verlangt klare (HACCP) Regelungen
> Daten des Dilemmas
> Digitalisierung der Küche – durch digitale Standards
> Ausblick auf die digitale Lösung von CHECK
Hans Klaus Renkl, Commercial Manager, T-SYSTEMS INTERNATIONAL GMBH

12.40 Mitarbeiter- und Besucherbindung durch Großgastronomie und Hospitality Beispiele aus unserem Büro für Großgastronomien an Bürostandorten:
> Freiraum Business Campus Garching (Fertigstellung 2014)
> Ambassador House Zürich (Fertigstellung 2018)
> Kasino Bayerische Landesbank München (in Planung/Bau, Fertigstellung Ende 2018)
Beispiele aus unserem Büro für Hospitalityprojekte in Fussballstadien:
> Business Club Allianz Arena (Fertigstellung 2013)
> Premium Lounge FC Basel (Fertigstellung 2015)
> Hospitality Neubau Stadion SC Freiburg (in Planung, Fertigstellung 2020)
> Paulaner Fan Treff Allianz Arena (in Planung/Bau, Fertigstellung Anfang 2018)
Clemens Bachmann, Gründer, CBA Clemens Bachmann Architekten

13.20 Gemeinsames Mittagessen

14.30 BIM aus der Sicht der Auftragggeber
> Was ist BIM?
> Verbreitung international und national
> Motivationen und Nutzen für Bauherren
> Momentane Marktreife der BIM Anbieter
> Auswirkungen von BIM für Planer und Hersteller von Großküchen
> Existierende Standards und Anwendungen
Marc Heinz, CEO, vrame Consult GmbH

15.10 Roboter in der Großküche der Zukunft
> Was ist schon heute möglich?
> Künstliche Arbeitskollegen – wie können Roboter mit ihren menschlichen Kollegen in der Küche arbeiten?
> Roboter lernen kochen
Prof. Michael Betz, Uni Bremen

15.50 Ende des Jahresforums

 
 

Referenten

Andreas Giel

Andreas Giel ist geschäftsführender Gesellschafter der GIEL Planungsgesellschaft mbH in Ludwigsburg. Nach dem Studium an der dualen Hochschule Baden-Württemberg und dem Athlone Institute of Technology (Irland) arbeitete Andreas Giel bei einem internationalen Handelsunternehmen, bevor er 2009 in das elterliche Planungsbüro GIEL Planungsgesellschaft mbH, wechselte. Seit 2015 ist Andreas Giel der Status „freier Fachplaner im VDF“ zuerkannt. Andreas Giel hat seit 2017 die berufliche Nachfolge seines Vaters angetreten und die Geschäftsführung der GIEL Planungsgesellschaft mbH übernommen.

Anton Bucher

Anton Bucher ist Projektleiter bei SV Schweiz und in seiner Funktion für Gastro-Planungen und deren bauliche Umsetzungen verantwortlich. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt neben konzeptionellen Tätigkeiten auf der Erarbeitung von Prozessen und optimalen Betriebsabläufen. Darüber hinaus verfügt er über sehr gute Marktkenntnisse – Er ist bereits seit über 30 Jahren in der Branche tätig.

Christian Schindler

Christian Schindler ist Gründungsmitglied des Instituts für prospektive Analysen - einer unabhängigen Beratungseinrichtung, die zukunftsorientiertes Denken und nachhaltiges Handeln stärkt. Der Kommunikationswissenschaftler beschäftigt sich als Foodblogger mit der Zukunft des Essens: Innovationen, Megatrends und der Akzeptanz bei Verbrauchern.

Clemens Bachmann

Clemens Bachmann gründete 2004 CBA Clemens Bachmann Architekten in München. Das Büro mit 7 Festangestellten besteht sowohl aus Innen- als auch aus Hochbauarchitekten. Wir bearbeiten Innenarchitektur und Hochbauprojekte zu ungefähr gleichen Teilen was große Synergieeffekte bezgl. Schnittstelle Architektur und Innenraumgestaltung zur Folge hat. Über das Catering Unternehmen Arena One fand 2006 der Einstieg des Büros in den Bereich Hospitalityplanung in Fussballstadien und im speziellen in der Allianz Arena für den FC Bayern München statt.

D.I. Lisa Maria Enzenhofer

Lisa Maria Enzenhofer ist Architektin und Landschaftsgestalterin. Sie ist Gründerin von ecosphere.institute und Mitbegründerin des breathe.earth.collective. Seit 2016 unterrichtet sie am Royal Institute of Technology (KTH) in Stockholm, Schweden. Mit ihren Projekten versucht sie im Spannungsfeld von Ökologie, Technologie und Gesellschaft neue hybride Modelle zu entwickeln. Ihre Projekte sind mehrfach international ausgezeichnet. Unter anderem hat ihr Team 2015 den “Shenzhen Grand Design Award for Young Talents” für das Projekt Breathe.Austria gewonnen.

Dr. Kerstin Haase

Dr. Kerstin Haase ist seit neun Jahren Geschäftsführerin der zur RHÖN-KLINIKUM AG gehörenden Zentralklinik Bad Berka. Die Zentralklinik ist mit 1800 Mitarbeitern in 21 Fachkliniken und Zentren sowie einem Umsatz von mehr als 160 Mio. € eine der größten Kliniken Thüringens. Zuvor war Dr. Kerstin Haase sowohl als kaufmännische Leiterin des Klinikums Charité und Leiterin des Geschäftsbereichs Finanzen in Personalunion tätig, als auch Mitglied des erweiterten Vorstands der Charité.

Elmar Köninger

Elmar Köninger ist seit 1996 beim Studierendenwerk Siegen als Abteilungsleiter Hochschulgastronomie beschäftigt. Er ist verantwortlich für sechs Betriebe mit ca. 120 Mitarbeitern und täglich bis zu 5000 Essen. Von 2008-2015 war er in Dubai, Sudan und Äthiopien als selbstständiger Consultant Industrial Catering Divisions tätig. Seit 2015 ist er aktiv in den Planungsgruppen Sanierung Zentralmensa und Neubau Campus Mensa Altstadt eingebunden.

Hans Rudolf Eggenkämper

Hans Rudolf Eggenkämper ist Prokurist und verantwortlich für Services im Bereich Workplace &Infrastructure. 13 Jahre Erfahrung in der öffentlichen Gastronomie, 11 Jahre Catering und 16 Jahre für unterschiedliche Services im AXA Konzern. Schwerpunktthemen sind Gastronomie, Steuerung von Verpflegung, Konferenz-, Gesundheitsmanagement und Entwicklung neuer Food Konzepte. Darüber hinaus Projektsteuerung für den Bau von Küchen und Gasträumen im Zusammenhang mit „Neuen Arbeitswelten“.

Holger Klemm

Holger Klemm hat nach Abschluss seiner Ausbildung zum Koch im Jahr 1988 habe für etliche Jahre in der Top-Hotellerie und Kreuzfahrtschiffen gearbeitet. Anschließend konnte er Erfahrungen als Betriebs- & Gastronomieleiter im Healthcare- Bereich sammeln. Seit 2013 ist er im strategischen Einkauf Food & Beverage der Apleona Healthcare & Services tätig und betreut diverse Warengruppen sowie das Beschaffungssystem Delegate, inkl. des B2B-Anbindungsprozess von Lieferanten.

Horst M. Kafurke

Horst M. Kafurke ist Geschäftsführer bei der innogy Gastronomie GmbH (ca. 400 MA und ca. 36. Mio Jahresumsatz). Zuvor war er u. a. Leiter Gastronomie Studierendenwerk Düsseldorf, Leiter Wirtschaftsbetriebe Veba Oel, Leiter Gastronomie Küchenleiter/Leiter Gastronomie Dynamit Nobel AG/Troisdorf, Bundeswehr/Verpflegungsgruppenführer. Er ist Mitglied im Prüfungsausschuss: Systemgastronomen, Hotelund Restaurantfachkräfte, Hotelkaufleute und Fachkräfte im Gastgewerbe.

Irma Häberle

Irma Häberle ist Oecotrophologin (FH) mit langjähriger Praxis in der Gastronomie. Sie leitet als KErn-Mitarbeiterin Projekte im Bereich Nachhaltigkeit und Gemeinschaftsverpflegung. In ihrem aktuellen Projekt befasst sie sich mit der Energieeffizienz in Großküchen.

Klaus Renkl

Klaus Renkl begann seine berufliche Karriere als Rechtsanwalt bevor er im Jahre 2000 in den ICT und Digital Media Bereich wechselte. Seit 2011 arbeitet Klaus Renkl für die Deutsche Telekom, bis Mitte 2014 verantwortlich für die Produktentwicklung der ersten „tolino Shine“ und „tolino Vision“ eReader; anschließend für das Business Development von tolino in dem er Buchhandelsketten wie Libri, Osiander und Mayersche in Deutschland sowie Standaard Boekhandel in Belgien, IBS in Italien and Libris/BLZ in den Niederlanden als tolino Partner gewinnen konnte. Zur Jahresmitte wechselte er zur T-Systems Digital Division und betreut als Commercial Manager IoT-Digitalisierungsprojekte für den Mittelstand.

Konrad Geiger

Konrad Geiger ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Bio-Kontor 7. Diese liefert ca. 3000 Bio-Mittagsmenüs täglich an Schulen, Kindergärten, Mensen und Kantinen. Geigers Überzeugung nach sind ökologische Lebensmittel in der zukünftigen Gastronomie eine absolute Grundvoraussetzung. Als etablierter Bioberater unterstützt Geiger, nach 6 Jahren Erfahrung in der Biogastronomie, darüber hinaus deutschlandweit Gastronomie und Einzelhandel bei der Umstellung auf Bioprodukte, berät zu nachhaltiger Ernährung, Pro-zessoptimierung, entwickelt Energiekonzepte sowie schonende Garmethoden in der Außer-Haus-Verpflegung. Außerdem bietet er Seminare sowie Koch- und Grillkurse an.

Marc Heinz

Marc Heinz ist CEO der vrame Consult GmbH in Berlin. Er ist seit fast 20 Jahren in der Bauindustrie tätig. In dieser Zeit konnte er sich als Teamleiter weitreichende Erfahrungen in den Bereichen BIM, der technischen Gebäudeausrüstung und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren aneignen. Sein Hauptaugenmerk liegt in der bauherrenseitigen Steuerung der BIMbasierten Qualitäts-, Daten- und Informationssicherung von der Initiierung bis in den Betrieb.

Marc-Oliver Schneider

Marc-Oliver Schneider blickt auf über 30 Jahre Branchenerfahrung in den Bereichen Küchengeräte für die Gemeinschaftsverpflegung, Einzel- und System-Gastronomie sowie Privathaushalte zurück. Der studierte Diplom-Ingenieur hat unter anderem in den USA, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien gelebt und gearbeitet. Er ist Mitgründer und Geschäftsführer der kiconn GmbH – der Spezialist für vernetzte Gewerbeküchen.

Marco Meier

Marco Meier ist seit 2011 verantwortlich für die Abteilung Business Development bei SV Schweiz in Dübendorf (CH). Seine Haupttätigkeiten liegen im Bereich der Konzeption und Planung von modernen Gastronomiebetrieben in der Gemeinschaftsgastronomie, in der Beratung von Kunden sowie im Erkennen und Aufnehmen von Trends in der Restaurantgestaltung und in der Küchentechnik. In Zusammenarbeit mit den Auftraggebern entwickeln Marco Meier und sein Team neue Konzepte, um die stetig wachsenden Erwartungen der Gäste optimal zu erfüllen.

Prof. Michael Betz

Prof. Michael Betz is a professor for Computer Science at the Faculty for Mathematics & Informatics of the University Bremen and head of the Institute for Artificial Intelligence (IAI). IAI investigates AI-based control methods for robotic agents, with a focus on human-scale everyday manipulation tasks. With his openEASE, a web-based knowledge service providing robot and human activity data, Michael Beetz aims at improving interoperability in robotics and lowering the barriers for robot programming. Due to this the IAI group provides most of its results as open-source software, primarily in the ROS software library.

Rainer Nuss

Rainer Nuss gründete im Jahr 2000 den Landesverband der Lebensmittelkontrolleure in Baden-Württemberg, bei dem er seit 2009 das Amt des Präsidenten inne hält. Weiterhin ist er Dozent und Autor in der Vermittlung von Lerninhalten im Rahmen des Lebensmittel und Hygienerechts sowie Berater bei Projekten zur Erstellung von betriebsspezifischen Konzepten zur Produktsicherheit (HACCP) und dem Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen (QM).

Rüdiger Stein

Rüdiger Stein ist Projektleiter Gastronomie & Events Neubau bei der PACE Paparazzi Catering und Event GmbH. Diese ist ein Tochterunternehmen der Axel Springer SE und betreibt in Hamburg und Berlin die Gastronomie und das Eventmanagement des Medienunternehmens. Rüdiger Stein hat die Aufgabe, die Konzeptentwicklung und Planung der Betriebsgastronomie für den Neubau von Axel Springer in Berlin durchzuführen. Unter der Vision „Mehrwert Gastronomie“ beschäftigt er sich nicht nur mit den aktuellen Trends im Hospitalitybereich sondern auch mit den Megatrends dieser Zeit. New Work, Digitalisierung und Gesundheit sind nur ein Teil der zu betrachtenden Aspekte, um eine innovative und zukunftsorientierte Betriebsgastronomie zu realisieren.

Sebastian Herrmann

Sebastian Herrmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Reisner & Frank GmbH. Er ist gelernter Restaurantfachmann (Hotel Traube Tonbach), studierte Betriebswirtschaft in Ravensburg und arbeitete u.a. als stellvertretender Niederlassungsleiter der Kofler & Kompanie AG in München und als Verkaufsleiter der Dussmann Service Deutschland GmbH in Berlin. Seine langjährigen Erfahrungen aus dem operativen Betrieb und seine BWL- Kenntnisse im Bereich der Gastronomieberatung helfen ihm und Reisner & Frank heute bei der wirtschaftlichen Beurteilung und Fachplanung der Küchentechnik von mittel- und langfristigen Investitionen im Bereich gastronomischer Einrichtungen.

Stephan Feneberg

Stephan Feneberg ist Leiter der Wirtschaftsbetriebe im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Oberpfaffenhofen und macht freiberufliche Beratung und Erstellung von Konzepten zu Themen in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Noch während der Lehrzeit begann er seine Selbstständigkeit in der Gastronomie. 30 Jahre betrieb er ein Restaurant und Bistro bis er eine Ausbildung zum Berufspiloten (CPL/IFR) und sein Studium zum Fachwirt für das Gastgewerbe, Ausbilder und Qualitätsmanager absolvierte.

Thomas Bettcher

Thomas Bettcher ist Partner, Gesellschafter und Mitglied der Geschäftsführung der SODA GmbH. Während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften machte er eine gastronomische „Learning by Doing-Ausbildung“, vom Kellner bis zum Betriebsleiter. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Marktresearch und Trendreisen, strategische Beratung, Konzepterstellung und Sortimentsberatung.

Torsten Grüter

Torsten Grüter verfügt über 20 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer im Bereich Wassermanagement und Wasserrecycling und Regenwassernutzung. Seit 2014 wurde hat er die Geschäftsführung der MAGUS GmbH übernommen.

Ihre Moderatorin

Maxi Scherer

Maxi Scherer ist Chefredakteurin von CATERING MANAGEMENT, der Fachzeitung für Führungskräfte der Gemeinschaftsverpflegungsbranche. Die diplomierte Lebensmitteltechnologin war zuvor unter anderem langjährig als Fachredakteurin für das Magazin HOTELBAU bei der FORUM Zeitschriften und Spezialmedien GmbH tätig. Seit Ende 2015 verantwortet sie den Verlagsbereich Food.

 
 

Teilnahme & Anmeldung

Zielgruppe

Dieses Jahresforum richtet sich an Küchenleiter, Betriebsleiter, F&B-Verantwortliche, Caterer, Einkaufs- und Wirtschaftsleiter, Fachplaner, Händler aus den Bereichen Betriebsrestaurants, Krankenhäuser, Altenheime, Großgastronomie, Cateringdienstleister, Event-Caterer, Bereichsfachschulen, Verbände, Studentenwerke, Schulküchen, Küchen der Behörden und der öffentlichen Hand, Verkehrsgastronomie, Fernküchen.

So melden Sie sich an

> per Telefon: +49 (8151) 27 19 0
> per Telefax: +49 (8151) 27 19 19
> per E-Mail: info@management-forum.de
online: hier
> per Post: Management Forum Starnberg GmbH · Maximilianstraße 2b · D-82319 Starnberg

Teilnahmegebühr

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 745,- zzgl. MwSt. Für Abonnenten der Zeitschrift Catering Management beträgt die Teilnahmegebühr € 645,- zzgl. MwSt. Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Konferenz teilnehmen, erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass. Die Teilnahmegebühr enthält Arbeitsunterlagen, Getränke, Kaffeepausen und Mittagessen. Jede Anmeldung wird von Management Forum Starnberg schriftlich bestätigt. Nach Anmeldung erhalten Sie die Rechnung. Die Veranstaltungsteilnahme setzt Rechnungsausgleich voraus. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behalten wir uns vor.

Termin und Veranstaltungsort

26./27. April 2018 in München: Holiday Inn Munich – City Centre, Hochstraße 3, 81669 München, Telefon: 089/4803-4444, Telefax: 089/4488277, E-Mail-Reservierung: postoffice@muchb.holidayinn.com, Zimmerpreis € 134 ,- inkl. Frühstück

Registrierung

Der Veranstaltungscounter ist ab 8.30 Uhr zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Teilnahme gelten Namensplaketten, die vor Beginn zusammen mit den Arbeitsunterlagen ausgehändigt werden.

Rücktritt

Bei Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,- zzgl. MwSt. pro Person erhoben, wenn die Absage spätestens bis 12. April 2018 schriftlich bei Management Forum Starnberg eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer verspäteten Abmeldung wird die gesamte Konferenzgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anreise

Mit der Deutschen Bahn ab € 49,50 (einfache Fahrt mit Zugbindung; solange der Vorrat reicht) deutschlandweit zur Veranstaltung von Management Forum Starnberg!

deutsche-bahn-db-logo-header

Infos unter: www.management-forum.de/bahn

Management Forum Starnberg

> professionelle Planung, Organisation und Durchführung
> Zusammenarbeit mit namhaften Referenten
> aktuelle Themen und sorgfältig recherchierte Inhalte
> viel Raum für informative Diskussionen und interessante Kontakte.

Aussteller

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung. Bitte wenden Sie sich an Frédérik Marquardt. Telefon: +49 (0) 81 51/27 19 15, Frederik.Marquardt@management-forum.de

 
 

Ansprechpartner

Gundula Schwan,
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (0) 8151/ 2719-28
gundula.schwan@management-forum.de

 Yasmin Shafiey,
Konferenz-Managerin
Telefon: +49 (0)8151/2719-38
yasmin.shafiey@management-forum.de

 Frédérik Marquardt,
Ausstellung und Sponsoring
Telefon: +49 (0) 8151/ 2719-15
Frederik.Marquardt@management-forum.de

 Christine Cooper-Busch,
Konferenz-Koordinatorin
Telefon: +49 (0)8151/2719-23
christine.cooper-busch@management-forum.de

 
 

Preisinformationen

Die Gebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt € 745,- zzgl. MwSt.

Für Abonnenten der Zeitschrift Catering Management beträgt die Teilnahmegebühr € 645,- zzgl. MwSt.

Sollte mehr als eine Person aus einem Unternehmen an dieser Konferenz teilnehmen, erhält der zweite und jeder weitere Teilnehmer 10% Preisnachlass.

 
 

Rückblick

Teilnehmerstimmen

„Eine gut gelungene Fachveranstaltung für Profis der Betriebsgastronomie“
O. Zimmermann; ACO GmbH

„Eine gelungene Veranstaltung!“
H. Lindl; Meiko Austria GmbH

Qualitativ hochwertig aufgebaut mit sehr fachlichem Know-how und kompetenten Referenten“
M. Vogel; Diakonie Schwesternschaft Korntal-Herrenberg

„Sehr informativ mit vielen Ideen für die Zukunft!“
M. Stadlmann; SALK

„Sehr gut gelungene Mobilisierung von wesentlichen Akteuren der öst. Außer-Haus-Verpflegung – das Programm stößt in der Fachwelt auf Akzeptanz bzw. scheint das Format so gut anzukommen. Gratulation!“
A. Zotz; United Against Waste

„Erstklassige Organisation, gute Atmosphäre und Wissensvermittlung auf höchstem Niveau.“
P. Hoffmann; BioTrans AG 


 
 

Partner

Veranstaltungspartner

 

2015 Catering Logo

 

 

Platinpartner

 

Delegate

Die Delegate-Group gehört zu den weltweiten Marktführern für Softwarelösungen, Dienstleistungen und Consulting im Bereich professionelle Gastronomie im Catering und Healthcare Segment. Die gesamte Prozesskette vom Einkauf, über die Rezepturverwaltung, Menü- und Produktionsplanung und betriebswirtschaftliches Berichtswesen bis hin zur Erfassung der Menüwünsche wird durch die modulare Delegate Lösung unterstützt. Das Delegate Team setzt sich aus erfahrenen und langjährigen Branchenspezialisten, kombiniert mit erfahrenen Software-Ingenieuren und einem langjährigen Führungsteam zusammen und unterstützt unsere Kunden sowohl vor Ort als auch über Fernzugriff und Telefonhotline. www.delegate-group.com

 

MEIKO Green Waste Solutions Logo

Speisereste – ein wichtiges Thema! MEIKO GREEN Waste Solutions geht dabei einen ganz konsequenten Weg: Optimierung der Prozesse – ökologisch und ökonomisch. Von der Eingabestation bis zum Sammeltank bietet MEIKO GREEN Waste Solutions ein umfassendes technisches Portfolio für grüne Lösungen. Speisereste fallen ohnehin an, sie sind jedoch ein wertvoller Rohstoff! Durch spezielle technische Anlagen zum Sammeln und Verwerten, gibt es die Möglichkeit, diesen Rohstoff in den Energiekreislauf zurückzuführen. Entdecken Sie den GREEN-Loop des Unternehmens – für nachhaltige, hygienische Lösungen. www.meiko-green.com

 

Rieber Management Forum Starnberg Großküchen 2018

Die Rieber GmbH & Co. KG mit Sitz in Reutlingen gehört zu den führenden Anbietern von Küchentechnik für die professionelle Gastronomie und den privaten Haushalt. Im Zentrum von Produkten und Lösungen stehen der Mensch und das Lebensmittel, wobei die Innovationen von Rieber stets den verantwortungsvollen Umgang mit den begrenzten Ressourcen Energie, Wasser und Zeit fördern. Wo immer die Zubereitung von Speisen und deren Verzehr räumlich und zeitlich voneinander getrennt sind, bietet Rieber durch die Erhaltung der Lebensmittelqualität die richtige Lösung und deckt dazu die ganze Kette des Kochens ab: Von der richtigen Lagerung frischer Zutaten in Kühlsystemen, über die Vorbereitung und die richtige Zubereitung, bis hin zum Transport und der Ausgabe bzw. dem Servieren. Optimiert wird der Ablauf durch CHECKCLOUD® einer Cloud-Plattform, um Informationen über die Lagerbedingungen und die Organisation von Food, von der Produktion bis auf den Teller transparent zu verfolgen, zu sammeln und zu verteilen. Entwickelt von der CHECK Services als herstellerunabhängiger Dienstleister gemeinsam mit seinen Projektpartnern Deutsche Telekom, MHP a Porsche Company, Kärcher, Universität Stuttgart.

www.rieber.de

 

ventopay Großküchen 2018

ventopay ist der Spezialist für Kassenund bargeldlose Zahlungssysteme in der Gemeinschaftsverpflegung. Das Kassenund Bezahlsystem ist auf die Bedürfnisse der Betriebsverpflegung ausgerichtet und kann somit bei Caterern, Betriebsrestaurants und Kantinen in Unternehmen, Krankenhäusern, Stadien, Arenen, Universitäten, Schulen und Automatenbetreibern verwendet werden. Seit mehr als 15 Jahren nutzen führende Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bargeldlose Bezahlsysteme von ventopay. Als Full-Service- Dienstleister bietet ventopay alles aus einer Hand. Von der Aufnahme der Anforderungen vor Ort, über Beratung und Implementierung bis hin zu Kundensupport und laufenden Softwareerweiterungen. www.ventopay.com

 

Goldpartner

 

BARiT_Logo.eps

BARiT ist Qualitätsführer für fugenlose Bodensysteme aus hochbelastbaren Kunstharzbeschichtungen, auf der Basis von Epoxydharz oder Polyurethanharz. BARiT liefert komplette Bodenkonstruktionen, Estriche, Blindenleitsysteme, Entwässerungssysteme, Sauberlaufmatten, Beschichtungen und Terrazzobeläge. BARiT Küchenböden eignen sich für Großküchen, Kantinen und Casinos. Alle BARiT Küchenböden sind wasserdicht, thermisch und mechanisch hoch belastbar sowie chemisch beständig. Der fugenfreie Einbau garantiert ein Optimum an Hygiene. Rutschhemmklassen von R9 bis R12 mit Verdrängungsraum sorgen für Sicherheit in der Küche. Alle BARiT Terrazzos sowie Küchenböden sind bauaufsichtlich vom DIBt, Berlin zugelassen. BARiT legt Wert auf Green-Building, daher sind die meisten BARiT Beläge und Beschichtungen DGNB und LEED deklariert. www.barit.de

 

Boyens Großküchen Management Forum

Schnell portioniert und wirtschaftlich dosiert. Boyens Backservice ist seit Jahren bekannt für seine hochwertige Dosier- und Portionier-Maschinen. Mit ihren innovativen Dosier-Systemlösungen spielen sie als kompetenter Partner inzwischen auch in dem
Bereich Großküche, Catering und besonders beim Cook & Chill-Verfahren eine gewichtige Rolle. Boyens Modulare-Dosiersysteme überzeugen mit gewichtsgenauer Dosierung sowie sauberster Portionierung – und überraschen mit ihren vielfältigen Möglichkeiten der Speisenabfüllung. www.boyensbackservice.de

 

Dr. Schnell

Hygiene? Maßgeschneidert! „Wir leben Hygiene“- diesem Leitsatz verschreibt sich das Familienunternehmen aus München. Dahinter verbirgt sich der DR.SCHNELL Anspruch, für die Kunden innovative Reinigungsprodukte und maßgeschneiderte Hygienelösungen zu entwickeln. Insbesondere als Vollsortimenter kann die DR.SCHNELL Chemie GmbH die individuellen Kundenanforderungen bestmöglich erfüllen- mit optimaler Unterstützung vor Ort. Tag für Tag. Das DR.SCHNELL Chemie Produktsortiment umfasst die drei großen Reinigungssegmente Gebäude, Textil und Personalhygiene und -schutz. Zum Gebäudesegment gehören Spezialprodukte für die Reinigung von Gebäuden, Großküchen, Industrieanlagen und medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Praxen, Alten- und Pflegeheimen. Die Unterhaltsreinigung übernehmen „die Starken 3 der Gebäudereinigung“: MILIZID, FLOORTOP und FOROL. Den Standard der Großküchenhygiene definieren „die Starken 3 der Großküchenhygiene“: GASTRO PUR, PEROCID und DESIFOR-A. www.dr-schnell.com

 

Eloma Schrift Rot

Höchster technischer Level ist für uns Standard. Doch wir entwickeln nicht nach der Maxime des technisch Möglichen. Wir entwickeln genau das, was die Küchenprofis wirklich brauchen: Kombidämpfer und Ladenbacköfen, die einfach zu bedienen sind und gleichzeitig höchste Effizienz im Arbeitsablauf  garantieren. Dafür suchen wir zusammen mit Ingenieuren und Handwerkern aus der Branche nach optimalen, zukunftsfähigen Lösungen. Eloma – eine Bauchentscheidung. www.eloma.com

 

L HOBART 4c 1500px Print

HOBART ist Weltmarktführer für gewerbliche Spültechnik und renommierter Hersteller von Gar-, Zubereitungs-, Kühl- und Umwelttechnik. Die Basis für die internationale Spitzenposition bildet die, konsequent auf die drei Faktoren „Innovation“, „Wirtschaftlichkeit“ und „Ökologie“ ausgerichtete Unternehmensstrategie. Damit ist HOBART weiter auf Erfolgskurs: 2016 hat der Spültechnik-Hersteller das 14. Rekordjahr in Folge geschrieben und seine internationale Marktführerschaft weiter ausgebaut. Am Produktionsstandort Offenburg entwickelt, produziert und vertreibt HOBART Spültechnik weltweit. International setzen Gastronomie und Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Fleischereien, Supermärkte, Fluggesellschaften und Kreuzfahrtschiffe auf unsere innovativen Produkte, die Spitzenreiter im Bereich Wirtschaftlichkeit und Ökologie sind. Weltweit hat das Unternehmen rund 6.900 Mitarbeiter, über 1.000 davon in Deutschland. HOBART gehört zu dem amerikanischen Konzern Illinois Tool Works (ITW), der mit 51.000 Mitarbeitern unterschiedliche Produkte in rund 800 eigenständigen Unternehmen und in 56 Ländern herstellt und vertreibt. „Made in Germany“ ist seit langem und heute noch ein Ausdruck für Qualität und Zuverlässigkeit im Hochqualitätssegment. www.hobart.de

 

Kiconn Logo 171218

Die kiconn GmbH ist Spezialist für vernetzte Gewerbeküchen mit Sitz bei München. Kiconn steht für „kitchen connect“ – die Planung und Realisierung von digital vernetzten Großküchen. Vom konkreten Kundenwunsch leiten sich die zu erfassenden Daten und deren Verarbeitung ab. Bereits in der frühen Planungsphase baut kiconn ein Funktionskonzept das sicherstellt, dass Geräte, Schnittstellen, Plattformen und Apps herstellerunabhängig zusammenpassen und funktionieren. Stabile Prozesse und Datensicherheit stehen dabei an erster Stelle. www.kiconn.com

 

Magus

Die MAGUS GmbH wurde 2014 als Startup gegründet. Im Bereich des Entwässerungsmanagements gehört MAGUS mit der Marke BASIKA zu den Premiumherstellern der Branche. Unser aktuelles Produktportfolio umfasst Entwässerungsrinnen, Bodenabläufe, Rohrdurchführungen und Fettabscheider für unterschiedlichste Branchen und Einsatzbereiche. Dabei setzt das Unternehmens auf innovative Ideen, dynamische Mitarbeiter, moderne Fertigungstechnologien und starke Marken. MAGUS ist ein stark wachsendes Unternehmen, dass Tradition mit Moderne verbindet. www.magus-solutions.de

 

MEIKO Logo 35mm Claim Int

Professionelles Spülen ist das Element von MEIKO. Vom kleinen Gläserspüler über Durchschubspülautomaten, Band-und Korbtransportautomaten bis zu kompletten Spülanlagen mit Förder- und Automatisationstechnik und nachhaltigen Speisereste-Anlagen: MEIKO hat das volle Programm an sauberen Lösungen. Marktprägende Innovationen wie M-iQ Spülmaschinen oder die Untertischmaschinen- Serie M-iClean überzeugen durch geringe Verbrauchswerte, Qualität und Wirtschaftlichkeit. Unsere Technologie und umfassender Service schaffen dabei den Freiraum, den man in der modernen Betriebsgastronomie haben will. Als wertegeleitetes Unternehmen schätzen wir jedoch auch ein faires Miteinander mit unseren Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern. Weltweit entscheiden sich Kunden für saubere Lösungen von MEIKO – weil wir nicht nur Lieferant, sondern Partner sind. www.meiko.de

Melitta Logo Klein

Melitta Professional Coffee Solutions bietet alles aus einer Hand für das florierende Kaffeegeschäft Im Außer-Haus-Markt: Individuelle Beratung und Betreuung vor Ort, professionelle Kaffeemaschinen der neuen Generation, ein breites Kaffeesortiment speziell für die Gastronomie und den werkseigenen technischen Kundendienst an 365 Tagen im Jahr. 109 Jahre Erfahrung mit Kaffeegenuss: Die Geschichte des Familienunternehmens geht zurück bis ins Jahr 1908, als Melitta Bentz den Kaffeefilter erfand und damit den Grundstein für die moderne Kaffeezubereitung legte. www.melitta-professional.de

Metagro Logo 4C Richtig

Fa. METAGRO Edelstahltechnik AG ist ein österreichischer, familiengeführter Betrieb, welcher mit 90 Mitarbeitern hochwertige, Produkte für die Gastronomie produziert. Die eigene Lehrlingsausbildung sichert den hohen Qualitätsstandard der Mitarbeiter und schafft dadurch Produkte mit hoher Lebensdauer. Die Hauptprodukte sind Arbeitsschränke, Kühlungen und Sonderprodukte für Küche und Bar welche ausschließlich über den Fachhandel vertrieben werden. Die Standardprodukte der Großküche werden mit verschiedenen Einbaukomponenten und anderen Materialien (Stein, Holz, Glas) ergänzt um individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. Komplexe Kühlvitrinenprojekte werden gemeinsam mit unserer Tochterfirma Rech Mechatronik realisiert. www.metagro.at

 

RATIONAL Klein

Die RATIONAL AG ist weltweiter Markt- und Technologieführer für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1973 ist verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln im Selbstverständnis von RATIONAL fest verankert. Durch die Erfindung des ersten Combi-Dämpfers und die Erfindung des ersten SelfCookingCenter mit automatischen Garprozessen gilt RATIONAL als Technologieführer und Vorreiter einer gesamten Branche. Den Menschen, die in den Profiküchen der Welt thermisch Speisen zubereiten, den höchstmöglichen Nutzen zu bieten, ist das oberste Unternehmensziel. www.rational-online.com

Logo Grosskuechenmanufaktur Gross

STAHL Grossküchen Manufaktur GmbH Seit mehr als 50 Jahren produzieren und entwerfen wir im unterfränkischen Markt Einersheim maßgeschneiderte, individuelle Einzelstücke, im Bereich Kochblock, Theken und Küchen. Herausragende Funktionalität, komfortable Bedienung und extra lange Lebensdauer inklusive. In der Manufaktur vereinigen sich hochwertigste Materialien aus Edelstahl, Holz, Stein, Keramik und Glas, zu einem edlen Raumkonzept. Ihre Details sind unsere Leidenschaft. www.stahl-grosskuechen.de

 WMF 200x200

Professionelle Kaffeemaschinen. „Made in Geislingen“ seit 1927. Mit diesem Slogan legt die WMF den Grundstein für ein einzigartiges Versprechen: Wer zuverlässige Kaffee-Exzellenz und technologische Expertise sucht, wird diese bei WMF finden. Heute steht WMF für Innovationskraft, Produkt- und Servicequalität sowie Designverständnis. Auch noch nach über 90 Jahren ist unser Anspruch, immer die erste Wahl des Kunden zu sein. www.wmf.com

 

Zertifizierungen

Verband Der Fachplaner FCSI

 

 

Aussteller

Sie sind interessiert, als Partner dabei zu sein? Nutzen Sie die Chance, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum zu präsentieren. Gerne senden wir Ihnen unverbindlich weitere Informationen zur Ausstellung.

Bitte wenden Sie sich an

Frédérik Marquardt,
Ausstellung und Sponsoring

Telefon: +49 (0) 8151/ 2719-15
Frederik.Marquardt@management-forum.de

 
 
26.04.2018 - 27.04.2018
Holiday Inn Munich – City Centre / München
Alle Infos als PDF pdf icon
€ 745,00

Kontakt

GUNDULA SCHWAN
+49 (0) 8151 27 19 – 28
E-Mail senden
 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

19.04.2018 - 20.04.2018 Bozen


 
24.04.2018 - 25.04.2018 München


 
08.05.2018 Frankfurt am Main


 
29.05.2018 - 30.05.2018 Bad Homburg